PREMIUM WERBUNG
PREMIUM WERBUNG
PREMIUM WERBUNG

Lohnt sich ein Vaporizer?

  • Hallo...

    Vaporizer vs Joint?

    Diese Frage stelle ich mir seit Tagen...

    Bin kein E-Zigarettendampfer...

    War jahrelang Bongraucher und die Umstellung auf Joint war damals undenkbar...Da das aber Dimensionen angenommen hatte schmiss ich die Bong in den Müll und mir blieb keine andere Wahl als zu drehen...

    Auf einer Party scherzhaft mal am vapo gezogen und so verschluckt das es nicht in Frage kam jemals zu vapen...

    An einer Zigarette zieht man angeblich anders als am Vaporizer soviel ist klar...

    Da Highness oberste Priorität hat mochte ich erfahrene Smocker um Rat fragen...

    Lohnt sich der Kauf eines Mighty+???


    Mich schreckt zb das sauber machen ab ...kommt man überall ran???

    Das Ding wäre täglich im Dauereinsatz

    Lohnt sich der Spass?lg

  • Es gibt such schöne schlanke Pen-Vapos, diese Klötze finde ich unästhetisch. Zum inhalieren immer noch besser als rauchen zumal Konzentrate interessant werden.

    MMn. ist es wichtig das Standartakkus die man wechseln kann verbaut sind.

    Mit “Ich dachte“,“habe mal gelesen“ und “im YouTubevideo“ fangen die meisten Probleme an. read02

    Oder wenn man zu oft geblitzdingst wurde.

  • Die Pens habe ich mir angesehen M Version...aber glaub für meine Zwecke taugt das nicht...wenn schon kein Tabakflash mehr kommt muss das Ding echt Wolken produzieren...da muss was ankommen...

    Volcano sieht schon schön aus aber nur Ballons zu vapen sicher zu heftig...

    Dann wohl doch den teuren Mighty holen

  • Wechseln lassen sich die Akkus im Mighty auch...Nach der Ablauf der Garantie kann man 2 Schrauben lösen und ihn auseinander bauen...

    Reinigung aber bei dem Wucherding nicht so geil...hm aktuell Preis wären 300 der Vorgänger 250...So teuer für son Mist...

  • Übrigens, bei diesen Akkus verhalten sich Leistungsabgabe und Speichergröße genau diametral zueinander. Wenn es ein neuer Akku sein soll, erstmal sowieso ein Markenakku und dann eben nicht einer mit möglichst vielen Milliamps, sondern der kleinste oder zweitkleinste.

    Ente gut. Alles gut.

  • Hab mir den Mighty+ gegönnt … das reinigen hab ich mit den kleinen siebbehältern gelöst die füllt man und stellt es in die Öffnung


    Mischen sollte man es nicht mehr weil Mighty nicht mit Nikotin harmoniert


    Naja was soll ich sagen ich teile mit meiner holden ein Körbchen und uns reicht das Ergebnis fürn Abend 🤓


    Wenn man wirklich mit 180grad anfängt bis kein Qualm mehr kommt und dann in 10er Schritten hochgeht auf 210grad kommt man so ca auf 10-12 Züge


    Zu dem Geschmack kann ich noch nicht viel sagen (muss mal auf frisches und verschiedenes Zeug warten) der Mighty ist noch nicht lange im Besitz


    Gruß nesko

  • Ich empfehl dir den hier https://www.vapospy.com/de/p/boundless-tera + https://www.amazon.de/dp/B079BM4S55


    Das Glasstück ist länger = angenehmer Rauch, passt fast perfekt. Solange du da nicht gegen kommst wird es nicht runterfallen.


    Hab den Crafty+ (Gleiche Kammer wie der Mighty, der hat nur mehr Akku). Geht bis 260 Grad (Ja, ich Dampf/Rauch das so), 180 -> 210 -> 260, hast 2 austauschbare 1650 Akkus und kostet um einiges weniger, verarbeitung ist gut.


    Die Kapseln vom Mighty klappen übrigens auch ;)

  • das reinigen hab ich mit den kleinen siebbehältern gelöst

    High, habe auch den Mighty (ohne +) die Kräuterkapseln helfen bei der Pflege der Kammer des Schmeckens (sehen aber selber nicht unbeding zum Abschlecken aus). Die Kühleinheit bedarf der gelegentlichen und vollumfänglichen Pflege mit etwas physischer Zuwendung und Einsatz von Iso.

    Kann noch mit der Reinigung von Dynavap "M" und Cuboo aufwarten - Kammer und Kühleinheit des Mighty sind (im Vergleich) mit den einfachen inhouse Mittel sauber zu halten - bei Dynavap und Cuboo muss ich schon Pfeifenreiniger, Zahnstocher (oder fein zugeschnittene Streichhölzer) verwenden um die suppigen Ecken auf für mich akzeptables Niveau zu reinigen. (Weil schon mal vor einiger Zeit in einem anderen Thread geschrieben: wohliges Ultraschallbad bei Bedarf (gerne auch kpl. in Iso) hilft auch.

    Daweed81 zum Thread Thema: Ja :thumbup:

  • PREMIUM WERBUNG
  • Für unterwegs habe ich den PAX 3. Die geringe akkubedingte Heizleistung wird durch einen geringen Luftdurchsatz kompensiert. Von der Wirkung her okay aber würde das wirklich nur als Notfallprogramm bezeichnen.


    Zuhause nutze ich ausschließlich einen Volcano und bin sehr zufrieden.

    Volcano sieht schon schön aus aber nur Ballons zu vapen sicher zu heftig...

    Was ist dir daran denn zu "heftig"?

    Ich meine die Menge die du in die Kammer packst, bestimmt ja auch die Wirkung.

  • Vor allem hat mich die Aussicht, das so ein 600 Euro Gerät auf nimmerwiedersehen zur Tür raus wandert, vom Kauf abgehalten. Auch die portablen S&B und selbst die Klickstifte waren mir zu teuer, dafür das die einfach so einkassiert werden konnten. Sollte sich das jetzt ändern, wäre preislich einiges an Luft nach oben, wenn dafür mehr Funktion geboten wird.

    Ente gut. Alles gut.

  • Vor allem hat mich die Aussicht, das so ein 600 Euro Gerät auf nimmerwiedersehen zur Tür raus wandert, vom Kauf abgehalten. Auch die portablen S&B und selbst die Klickstifte waren mir zu teuer, dafür das die einfach so einkassiert werden konnten. Sollte sich das jetzt ändern, wäre preislich einiges an Luft nach oben, wenn dafür mehr Funktion geboten wird.

    Welches meinst du mit 600€? Also Volcano Classic liegt etwa bei 300€. Der Pax 3 auch schon bei 180€. So ein riesiger Preisunterschied ist das gar nicht mehr.


    Für mich war auch noch ein Punkt, wenn Freunde zu Besuch sind. So einen Pax in die Runde geben wo jeder mal dran "lutscht" fände ich eher nicht so schön. Beim Volcano waren 5 oder 6 Mundstücke dabei. Da kann sich dann jeder seine eigene Tüte machen.


    Aber jedem das Seine. Gibt sicherlich Vorteile für beide Geräte.

  • Nicht diese Industrieabfälle. Die fußbemalten Tonkrucken von diesem Alpenyeti🤔


    Wobei, da gibts doch die Option den Arizer Air auf ne Bong aufzusetzen und da ist man auch ganz schnell sehr viel Geld los.

    Speziell, wenn das in meinem Fall auf einen Crafty hinausläuft, weil ich vom Nuggetz züchten nie viel gehalten hab und die große Kräuterkammer brauche. Außerdem gab ichs nicht so mit Geduld oder gar Geschick😏


    Also direkt weiß ich es immer noch nicht, aber ne VapBong wird es auf jeden Fall und ich hab einfach schon zuviel von meinem Zeug in der Asservatenkammer enden sehen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Hallo Daweed81. du wirst lachen, diese Frage stellte mich jetzt schon einige Monate. Ich bin an sich nicht raucher nur das geliebt Weed wurde über diverse Bongs inhaliert.


    Jetzt gerade wo ich diese Zeilen verfasse, hab ich den Wolkenkraft Äris Ultra (was für ein Name :-)) getestet. Ich konsumiere rauchend nur ein mal die Woche, sonst wird mit edibles gearbeitet der unauffälligkeitshalber. Also eine gewissen Tolleranz ist da und dennoch wuchtet mich der Äris richtig gut in die Atmossphäre. Hatte schon mal vor 15 jahren einen Vape. ein riesenäumel mit schlauch war das damals. Füchterliches Teil. Aber den Äris kann ich vollstens empfehlen. geht bis 210 grad. hab mich mit 180 - 200 heute herangetastet weil ich gutes zebrales High erreichen wollte, und wenn 210 grad anliegen dann soll der Müdigkeitseffekt stärker kommen. das kann ich erst später testen. :)


    Das zu meinen heuten ersten Erfahrungen mit einen Vaporizer. :)


    Es gibt auch so kleine Glasbänger und so ÖL-Kabseln zum kaufen, als Equipment. :)

  • Ich war 2 Jahrzehnte lang Bongraucher, und bin in den letzten zehn Jahren langsam auf Vaporizer umgestiegen. Die ersten Jahre lief das eher parallel bis ich mir 2019 den Mighty zugelegt. Der Mighty hat es mir damals so angetan, das ich recht fix komplett auf Vaporizer umgestiegen bin. Der Mighty hielt 4 Jahre, und wurde nicht geschont. Mittlerweile hab ich den Crafty +, und den Volcano Hybrid zuhause, und vermisse Bong/Tüte überhaupt nicht mehr.

    Vapos sind imo viel effektiver, und damit auf Dauer auch günstiger, gesünder, und ( nicht zu verachten) haben eine ganz andere Wirkung auf das Umfeld. Ich kann den Umstieg jedem nur empfehlen!

  • Also ich hab den Arizer Solo 2 zu hause. Super easy zu reinigen.

    Dann hab ich den Dynavap zuhause. Schönes spielzeug, aber ich rauche lieber den Arizer.

    Ich muss aber sagen, wenn ich Tüte rauche(natürlich pur) zimmert mich das doch immer noch viel mehr weg. Aber ich bevorzuge definitiv den rausch eines Vapos.

  • Es sind zwar schon ein paar Tage vergangen, aber ich habe dort eine Idee.

    1. Versuche mal den Vestrattor zu testen, der kommt einen Joint her rann (es gibt aber nicht den besten Vaporizer für alle, das liegt auch viel an den Vorlieben von einem persönlich).

    2. Zur Reinigung, bei Vaporizer die Teile, die zu reinigen sind, immer doppelt kaufe und bei den Stem's immer 2 kaufen.

    3. Die Reinigung, da habe ich lange nach einer Lösung gesucht und dann das perfekte gefunden und mittlerweile verwende ich von diesen Boxen mehrere.


    Die Box wird mit ISO befüllt und dann das zu reinigende Objekt in die Box gegeben.

    Nach einer 1/2 Stunde das Sieb einfach herausnehmen und den Inhalt mit Sieb unter heißem Wasser abspülen.

    Man muss keine Panik mehr haben, dass etwas in den Siphon fällt.

    Dann bekommen die Dichtungen ein wenig Dynawax und alles ist wie neu.

  • PREMIUM WERBUNG
PREMIUM WERBUNG