PREMIUM WERBUNG
PREMIUM WERBUNG
PREMIUM WERBUNG

Anfängerfrage: Wie lange im Wasser keimen lassen?

  • Hey liebe TGI Community,


    bin komplett neu im Anbau (wie wahrscheinlich viele deutsche) und habe eine kleine Frage.

    Ich habe meine feminisierten Autos vor ca. 2 Tagen in einen Becher mit Wasser gelegt und habe heute Morgen
    gesehen das winzig kleine weiße Keime anfangen auszutreten.


    Nun ist meine Frage, ab wann packe ich sie in meine Jiffys? :)

    Also wie groß sollte der kleine weiße Keim sein bis ich sie in die Jiffys pflanze?


    Hier mal ein Bild von den zwei Samen:


    Wäre über eure Expertenhilfe sehr dankbar!


    Liebe Grüße,

    Luteras

  • SleepyBrown

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • ich wurde die jiffys weglassen aber nur wenn du die passende erde da hast

  • Allen anderen Versuchen zum Trotz, ist die beste Methode für mich, den trockenen Samen in Anzuchterde zustecken. Das Töpfchen kommt dann in ein Mini-Gewächshaus, bis die Keimblätter vollständig aufgegangen sind, danach bleiben sie noch ca. 1 Woche ohne Gewächshaus stehen, dann kommen sie in 11 L Töpfe. So habe ich die besten Pflanzen. Habe die Samen schon im Wasser quellen lassen, in feuchten Küchentüchern keimen. Das beste ist wenn der Samen die Feuchtigkeit aus der Erde aufnimmt in der er später wächst. So dauert der Keimvorgang zwar bis 3 Tage länger, dafür müssen sich die Pflanzen nie umstellen und sind schon mit 2 Wochen deutlich schöner als vorgekeimte Samen.

  • Um mal auf die titelgebende Frage zurück zu kommen, der liegt im Wasser zum quellen. 6 Stunden sollten ausreichen.

    Wenn du das Wasser auf 0,1% Peroxid einstellst, erhöht das die Überlebensquote dramatisch. Speziell wenn da irgendwelche Schimmelsporen dran kleben, oder es schon recht warm ist.



    Die Kräutererde und sowieso Floragard.

    Ente gut. Alles gut.

PREMIUM WERBUNG